Es ist soweit

Es ist soweit

Am 21. Februar 2015 wird auf Events rund um den Globus mit offenen Daten gearbeitet [1]. Ziel ist es die Bekanntheit von Open Data zu steigern, weitere Daten zu öffnen und zu zeigen, welches Potenzial in offenen Daten steckt. Gemeinsam mit dem OK Lab Köln wird sich auch die Stadt Köln an diesem weltweit einmaligen Ereignis beteiligen.

 

Am 21. Februar wird die Stadt Köln das städtische OpenData-Portal und die Programmierschnittstelle vorstellen. Anschließend werden in einem Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene ausgewählte Daten in Visualisierungen verwandelt. Der Workshop wird durch die Initiatoren des OK Lab Köln [3] geleitet, welche auch anschließend für Fragen und Diskussion zur Verfügung stehen.

 

Außerdem wird in einem weiteren Workshop gezeigt, wie man den ^^dkl (Kölsch Deckel), ein Open Source Embedded Einplatinencomputer, der von der Press Any Key UG [4] in Kooperation mit der Stadt Köln entwickelt wird, einfach anprogrammieren kann.

 

Die Zielsetzung des einen Workshops ist es, die Daten die die Stadt anbietet nicht als Tabelle, sondern als Linien, Balken, Kreisdiagramm, oder auf einer Karte sichtbar zu machen und diese Visualisierung in eine Webseite einzubinden.

Im zweiten Workshop wird die Funktionsweise des Microcontrollers verdeutlicht, mit dem u.a. auch Daten generiert werden können.

 

Das übergeordnete Ziel der Veranstaltung ist es, so viele Leute wie möglich zu versammeln, sich auszutauschen, zu experimentieren, Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu entwickeln und vor allen Dingen Spaß zu haben.

 

Der Kölner Open Data Day findet in den Räumen der Coworking Cologne Bottfabrik – An der Bottmühle 5, 50678 Köln – statt.

Der Eintritt ist gratis, alle Interessierten sind herzlich willkommen.

 

[1]: http://de.opendataday.org/

[2]: http://offenedaten-koeln.de/

[3]: http://codefor.de/koeln/

[4]: www.everykey.de

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.